Etappe 4: der erste Regen

Etappe 4 startete mit einem gemütlichen Frühstück bei unseren Gastgebern in Bonn. Dann haben wir uns gegen 10 Uhr auf den Weg gemacht. Nach einem Zwischenstopp mit wilden Brombeeren haben wir dann in Köln traditionsgemäß ein Kölsch genossen. Dabei hat uns auch ziemlich spontan Kyra, eine Schulfreundin Gesellschaft geleistet.

Kurz vor Köln hat es auch angefangen zu regnen… das ist der erste Regen auf der Tour bisher. Aber wir sind bestens ausgestattet und da kann und kein Tropfen etwas anhaben. Nach der langen Mittagspause geht es dann im Regen weiter über Dormagen bis Düsseldorf. Inklusive Fährfahrt und Schiffe beobachten.

Wusstet ihr, dass in Düsseldorf die Düsseldorf fließt? Eine der Erkenntnisse, die uns heute auf jeden Fall beeindruckt hat. 😀

Nun genießen wir den Abend und die Nacht bei einem guten Bekannten von Pina in Düsseldorf, bevor es morgen nach Münster weitergeht.

Vor dem Start von Bonn nach Düsseldorf
Ein Kölsch mit Pina und Kyra
In Düsseldorf: man beachte den professionellen Schloss-Gürtel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: